Als Einstieg in die Informationssicherheit bietet Maxanit einen IT-Security SelfCheck an. Dieser soll kleine Unternehmen in die Lage versetzen ohne externe Hilfe den aktuellen Stand der Informationssicherheit aufzunehmen und große Schwachstellen sofort zu erkennen. Das resultierende Informationssicherheitssniveau bildet einen grundlegenden Standard und sollte im Anschluss weiter ausgebaut werden mit anderen Vorgehensweisen, wie der ISO 27001, ISIS12 oder dem IT-Grundschutz..

Der IT-Security SelfCheck besteht aus einem mehrstufigen Prozess. Zuerst wird ein Fragenkatalog durchgearbeitet. Die Fragen überprüfen grundlegende Aspekte der Informationssicherheit. Einige Fragen verweisen auf notwendige Richtlinien oder Konzepte, welche ebenfalls im Umfang des IT-Security SelfCheck enthalten sind.

Konkret enthält der IT-Security SelfCheck folgende Dokumente:

  • Fragenkatalog mit 35 Fragen inkl. Bearbeitungshinweisen
  • Informationssicherheitsleitlinie (Vorlage)
  • Passwortrichtlinie (Vorlage)
  • Datensicherungskonzept (Vorlage)
  • Nutzungsrichtlinie IT (Vorlage)
  • Nutzungsrichtlinie Mobilgeräte (Vorlage)
  • Antiviruskonzept (Vorlage)
  • Berechtigungskonzept (Vorlage)

Die Vorlagen sind Beispiele für grundlegende Konzepte und Richtlinien und können in Großteilen für nahezu alle Organisationen übernommen werden. Einige Absätze sind farblich markiert und müssen auf Ihre Organisation angepasst werden. Natürlich lässt Sie Maxanit nicht allein mit Bearbeitung des Fragenkatalogs und der Vorlagen. Im Umfang des IT-Security SelfCheck sind 1 Stunde telefonischer Support inkludiert um Fragen zu klären oder Hilfestellung zu leisten.

Der IT-Security SelfCheck verhielft Ihrer Organisation zu einem grundlegenden Niveau an Informationssicherheit für nur 299,- Euro.

Schreiben Sie einfach eine E-Mail an info@maxanit.de mit Ihrer Rechnungsanschrift, um Ihr Angebot zu erhalten.